Medizinischer Laborfahrdienst
fms@wisplinghoff.de · 0221 940 505 960
 

Kühl- und Gefrierprobenlogistik

Alle Laborproben, die wir in Ihrer Praxis abholen, transportieren wir in speziellen Behältern gekühlt in unser Labor. Dies ist eine der Grundvoraussetzungen für eine qualitativ hochwertige Diagnostik.

Wir transportieren auch Ammoniak- und Gefrierproben.

Ammoniakproben:
Das Blut sollte erst kurz vor der Abholung entnommen werden. Anschließend muss es in Eiswasser transportiert werden, wobei das Verpackungsmaterial aus zwei Bestandteilen besteht:

1.    Röhrchen mit Material

EDTA-Blut – Sarstedt
EDTA-Blut – Greiner bio-One

 

2.  Thermoskanne, Eiswürfel und Wasser

Die Probe wird in einen Druckverschlußbeutel gelegt, dieser verschlossen und in eine Thermoskanne gelegt. Die Thermoskanne gehört zur Grundausstattung des Fahrers. Diese wird mit Wasser und Eiswürfel gefüllt. Diese muss fest verschlossen und der Fahrer darüber informiert werden, dass die Thermoskanne eine Ammoniakprobe enthält.

Gefrierproben:
Bitte melden Sie den Transport von gefrorenen Proben vorher in der Fahrdienstzentrale an. Gerne können Sie dafür unser Kontaktformular Fahrer anfordern nutzen.

Der Gefahrgutbeauftragte der FMS GmbH überwacht, dass wir die aktuell gültigen Vorschriften und Verordnungen einhalten. Um für alle Eventualitäten vorbereitet zu sein, haben unsere Fahrer ein Dekontaminationskit an Bord. So schützen sie sich und die Umwelt, falls eine Probe auslaufen oder zerbrechen sollte. 

 

 

fms@wisplinghoff.de · 0221 940 505 960

Mo. – Fr. von 06:00 – 22:00 Uhr sind wir für Sie da.
Außerhalb dieser Zeiten erreichen Sie uns unter Tel.: 0221 940 505 0.
© 2020 FMS Fahrdienst
 
 

Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert