Medizinischer Laborfahrdienst
fms@wisplinghoff.de · 0221 940 505 960
 

FAQ

Was ist die Probenverpackung nach Verpackungsanweisung P650 gemäß DIN EN 829?
Medizinische Proben unterliegen einer Verpackungsverordnung und dürfen nur wie vorgeschrieben transportiert werden.
a) Primärgefäß (zum Beispiel Serumröhrchen)
b) eine Sekundärverpackung (Druckverschlussbeutel aus Plastik)
c) eine Außenverpackung (zum Beispiel Aluminiumkiste des Laborfahrers)
Detaillierte Informationen finden Sie im Kapitel Transportsicherheit, unter aerzteblatt.de oder in der Infobroschüre BGW  der Bezirksregierung Köln.

Wie verschicke ich eine Probe zur Bestimmung des Ammoniakwertes?
Nähere Details dazu finden Sie unter Kühl- und Gefrierprobenlogistik.

Wie verschicke ich eine gefrorene Probe?
Nähere Details dazu finden Sie unter Kühl- und Gefrierprobenlogistik.

Postlizenz
Nähere Details dazu finden Sie unter Probenlogistik.

fms@wisplinghoff.de · 0221 940 505 960

Mo. – Fr. von 06:00 – 22:00 Uhr sind wir für Sie da.
Außerhalb dieser Zeiten erreichen Sie uns unter Tel.: 0221 940 505 0.
© 2019 FMS Fahrdienst
 
 

Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert